Home / Ausführungen / Tragbarer Kompressor

Tragbarer Kompressor

Tragbarer KompressorEin Kompressor ist ein vielseitiges und beliebtes Gerät im Heimwerken und in der Industrie. Dank ihm ist es möglich, die Autoreifen aufzupumpen oder aber Druckluftwerkzeuge zu nutzen. Auch ist ein Anstrich der Wände oder aber eine Reinigung von Wegen mit Hilfe eines Kompressors möglich. Während einige Arbeiten einen großen und besonders leistungsstarken Druckluftkompressor erfordern, ist dieser bei anderen Arbeiten zu viel des Guten. Deswegen kann in zahlreichen Fällen ein kleinerer tragbarer Kompressor eine besonders kluge Investition sein. Erfahren Sie in diesem Beitrag alles Wichtige über die Anschaffung sowie den Nutzen eines tragbaren Kompressors.

Soll Ihr Kompressor tragbar sein oder stehen?

Ob sich ein tragbarer Kompressor, auch mobiler Kompressor genannt, für Sie lohnt, hängt von individuellen Faktoren ab. Alles in allem zeichnet sich ein mobiler Kompressor durch die leichte Mitnahme und hohe Praktikabilität aus. Dafür allerdings kann ein tragbarer kleiner Kompressor nicht an die Leistung eines Standkompressors heranreichen. Sie erhalten im Folgenden einen Überblick über die wesentlichen Unterschiede beider Kompressor-Arten:

VarianteMobiler KompressorStehender Kompressor
Vorteile
    • Schneller Einsatz
    • Leichter Transport
    • Schnelles Verstauen
    • Einfache Handhabung
    • Bei einfachen Aufgaben wie Reinigungen oder Aufpumpen optimal
    • Verarbeitung im Vergleich zum tragbaren Kompressor hochwertiger
    • Großer Kessel mit hoher Luftabgabeleistung
    • Bei anspruchsvollen Arbeiten mit hoher erforderlicher Leistung sehr zuverlässig
Nachteile
    • Geringere Leistung im Vergleich zum stehenden Kompressor
    • Für anspruchsvolle Aufgaben wie Nutzung eines Schlagschraubers ungeeignet
    • Hohes Gewicht und daraus resultierende geringe Mobilität
    • Einsatz nicht flexibel und nach längerer Wartezeit

So gestalten sich die im Vergleich beider Varianten eines Kompressors wichtigsten Merkmale. Grundsätzlich lässt sich verallgemeinern:

Ein mobiler Kompressor ist bei der seltenen und leistungsarmen Nutzung für private Zwecke die richtige Wahl. Falls allerdings – wie im beruflichen Rahmen oftmals der Fall – eine leistungsstarke Variante erforderlich ist, greifen Sie am besten zum großen stehenden Kompressor.

Weitere Informationen zum Thema Druckluftkompressor und den Eigenschaften sowie Kaufkriterien können Sie gern auf unserer Startseite nachlesen.

Was sind die Besonderheiten eines tragbaren Kompressors?

Der mobile Kompressor weist einige Besonderheiten und Wahlmöglichkeiten auf. Diese bietet ein stehender Druckluftkompressor seiner Natur wegen nicht. In diesem Abschnitt werfen wir einen Blick auf die wesentlichen Besonderheiten des tragbaren Kompressors:

  • Kompressor mit Kessel oder ohne
  • Ölgeschmierter oder ölfreier Druckluftkompressor
  • Akku Handkompressor oder mit Kompressor mit Anschluss

Kompressor mit Kessel oder ohne?

Ein mobiler Kompressor gibt Ihnen die Wahlmöglichkeit zwischen einem Modell mit und ohne Kessel. Bei einem Kompressor ohne Kessel ist immer die Rede von einem sogenannten Handkompressor oder aber Kleinkompressor. Vorteile sind die sofortige Abgabe des maximalen Luftdrucks sowie die komplette Wartungsfreiheit. Des weiteren ist solch ein Kleinkompressor besonders gut zu transportieren.

Der mobile Kompressor mit Kessel ist wiederum etwas schwerer zu transportieren. Dafür allerdings können Sie hier den Druck frei regeln.

Ölgeschmierter oder ölfreier Druckluftkompressor?

Tragbarer KompressorZunächst ist wichtig zu erwähnen, dass ein Großteil der tragbaren Kompressoren ölfrei ist. Der ölgeschmierte Druckluftkompressor bringt auf der einen Seite einen höheren Wartungsaufwand mit sich. Auf der anderen Seite allerdings ist er langlebiger und leistungsstärker. Der ölfreie Kompressor wiederum überzeugt durch besondere Umweltfreundlichkeit sowie geringeren Wartungsaufwand.

Akku Handkompressor oder Kompressor mit Anschluss?

Der Akku Handkompressor ist ohne Zweifel derjenige, mit dem Sie am mobilsten sind. Allerdings müssen Sie hier damit leben, dass die Leistung geringer ausfällt. Somit ist die Entscheidung bezüglich der Anschlussart ganz stark auf den geplanten Einsatzbereich zu beziehen.

Für welche Tätigkeiten ist ein tragbarer Kompressor geeignet?

Zum Ende hin möchten wir uns konkreter die Tätigkeiten ansehen, für die Sie einen mobilen Kompressor nutzen können. Wie Sie gesehen haben, haben Sie auch im Bereich der mobilen Kompressoren reichlich Auswahl bezüglich einiger Besonderheiten der Modelle. Deswegen ist die folgende Einschätzung nur ein ungefährer Anhaltspunkt:

  • Zum Autoreifen aufpumpen benötigen Sie bei einem Luftdruck von 3 bis 6 Bar einen Kompressor mit einer Liefermenge von 35 Litern
  • Möchten Sie Druckluft-Tacker oder ähnliche Geräte betreiben, sind Sie auf einen Kompressor mit 50 l und 6 bis 10 Bar angewiesen
  • Sollen größere Geräte wie Schlagschrauber genutzt werden, benötigen Sie einen Druckluftkompressor mit mehr als 150 l Liefermenge und 8 bis 10 Bar

Fazit

Ein mobiler Kompressor kann Ihr Leben beträchtlich vereinfachen und ein guter Freund für kleinere Arbeiten werden. Jedoch müssen Sie sich genauestens überlegen, was der geplante Einsatzbereich ist. Sind es lediglich Aufpumpen, Reinigen und leistungsarme Arbeiten, dann wird ein mobiler Kompressor oder gar Handkompressor absolut genügen.

de_DEDeutsch
en_USEnglish de_DEDeutsch